Virtuelles Gründerfrühstück

Gründerfrühstück mit Genuss hoch 3 catering

Lieber unperfekt starten als perfekt warten „Lieber unperfekt starten als perfekt warten“, mit dieser einfachen Formel hat Patrick Bohl, Gründer und Inhaber des Catering-Unternehmens Genuss hoch 3, seinen Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Im Rahmen eines virtuellen Gründerfrühstücks verfolgten mehr als 20 interessierte Mitglieder des Gründernetzwerks den Erfahrungsbericht des erfolgreichen Gründers und konnten gleichzeitig die Spezialitäten des Catering-Unternehmens live genießen. Denn die Region Fulda GmbH hatte allen Teilnehmern vorab ein Care-Paket aus der Dietershausener Küche zukommen lassen.

Weiterlesen
Einige Partnerunternehmen der azubi region fulda beteiligen sich an den #navidays, Foto Bildstümer - Salih Usta

Sommer, Sonne, Karriere

Azubi region fulda und das Fuldaer Startup „Praktikumsjahr“ rufen die #navidays ins Leben Viele Schülerinnen und Schüler fragen sich gerade, wie es nach ihrem Schulabschluss weitergeht. Durch die Schulschließungen und die vielen wichtigen Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie sind betriebliche Praktika sowie Berufsbildungsmessen ausgefallen und somit eine wichtige berufliche Orientierungshilfe weggebrochen. Die azubi region fulda-Kampagne und das Fuldaer Startup „Praktikumsjahr“ möchten gemeinsam dieses Problem angehen und haben die #navidays ins Leben gerufen – Tagespraktika während der Sommerferien.

Weiterlesen
Dr. Arnt Meyer

Dr. Arnt Meyer erneut in den Vorstand des LDEW gewählt

Einsatz für die Energieversorgung in Krisenzeiten Der Geschäftsführer der RhönEnergie Fulda, Dr. Arnt Meyer, setzt sich auch weiterhin auf Landesebene für die Belange der Branche ein: Die Mitgliederversammlung des Landesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz e. V. (LDEW) hat ihn jetzt erneut in den Vorstand gewählt.

Weiterlesen
Gastronomie

Aufruf des Regionalen Standortmarketings: Kreative Ideen und neue Veranstaltungsformate für die Gastronomie gesucht

Taskforce zur Bewältigung der Corona-Krise in der Gastronomie gegründet Caterer werden bis Ende August keine größeren Veranstaltungen mehr versorgen können. Gastronomen müssen in ihren Betrieben mit erheblichen Einschränkungen selbst nach der Wiedereröffnung rechnen. Zu den wirtschaftlichen Sorgen kommt immer mehr auch eine psychische Drucksituation. Touristen und Familien suchen gleichzeitig händeringend nach mehr Freizeitqualität. Urlaub in Deutschland ist in. Outdoorveranstaltungen werden in Zeiten von Corona künftig vermehrt genutzt werden.

Weiterlesen
Benedikt Stock

Die MIT und JU Hessen lehnen ein generelles Recht der Arbeitnehmer auf Homeoffice ab.

Umsetzung ist für viele mittelständische Unternehmen mit einer Mehrbelastung verbunden Die Landesverbände der MIT und Jungen Union Hessen lehnen das geplante Gesetz von Arbeitsminister Hubertus Heil für ein Recht der Arbeitnehmer auf Homeoffice ab. Benedikt Stock, Referent für Wirtschaft und Finanzen der Jungen Union Hessen, dazu: „Wir sehen im Homeoffice prinzipiell eine Bereicherung für Unternehmen und Arbeitnehmer. Jedoch ist ein Rechtsanspruch und dessen Umsetzung für viele mittelständische Unternehmen mit einer Mehrbelastung verbunden, die nicht immer zumutbar ist. Der Arbeitgeber muss auch in Zukunft darüber entscheiden können, von wo aus die Arbeit verrichtet werden soll.“

Weiterlesen
Lebensmittelautomat von Region Markt in Fulda

Regio`Markt-Automaten als nächste Stufe des Regio`Markt

Die Region in die Stadt bringen. Zusatzeinnahmen für die Gastronomie und landwirtschaftliche Erzeuger Zum 1. Mai 2020 hat die Region Fulda GmbH auf dem Universitätsplatz mit der Aufstellung zweier Lebensmittelautomaten ein Pilotprojekt gestartet. Getestet werden sollen die Akzeptanz und insbesondere auch das Nachfrageverhalten für einzelne Produkte, Erzeugnisse von Direktvermarktern aus der Region und fertige Mahlzeiten von Gastronomen und Caterern zum Aufwärmen. An ihrem Standort im Durchgang zwischen dem Kaufhaus Karstadt und der Filiale der Bäckerei Papperts sollen die beiden Automaten, die im Design des Regio`Marktes gelabelt sind, vorerst für einen Zeitraum von acht Wochen.

Weiterlesen
Zahntechnik

Corona-Hilfe: Zahntechniker bleiben ohne Schutz

Bundesregierung gibt Krankenkassen weiter kein Instrument, 8.000 zahntechnische Meisterlabore in der Krise zu stabilisieren Das Bundesministerium für Gesundheit hat heute die SARS-CoV-2-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung erlassen. Der Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) kritisiert als der Spitzenverband des deutschen Zahntechniker-Handwerks, dass für die 8.000 zahntechnischen Meisterlabore mit ihren mehr als 65.000 Beschäftigten keine finanziellen Stützungsmaßnahmen durch das System der gesetzlichen Krankenversicherung vorgesehen sind. Der VDZI äußert auch seine große Besorgnis, dass die mit der Verordnung vorgesehenen Maßnahmen zum Schutz der zahnärztlichen Versorgungsstrukturen nicht ausreichend sein könnten und sich damit die Existenzgefährdung auch der Zahntechniker zusätzlich verschärfen würde.

Weiterlesen