Do. Jul 29th, 2021
Corona Warn App

Digitalen Nachverfolgung per Apps nutzen

Die seit Tagen sinkende Inzidenz im Landkreis Fulda lässt auf eine baldige Öffnung von Gastronomie, stationärem Einzelhandel, der Hotellerie und anderer derzeit geschlossener Branchen hoffen. Daher ist es nun wichtiger denn je, dass durch digitale Lösungen eine schnelle und lückenlose Kontaktnachverfolgung ermöglicht wird. Seit einigen Wochen ist das Gesundheitsamt Fulda an das Luca-System zur verschlüsselten Kontaktnachverfolgung angeschlossen.

„Damit im Infektionsfall schnell Infektionsketten unterbrochen werden und die regionale Wirtschaft nicht wieder heruntergefahren werden muss, ist es nun wichtig, dass möglichst viele Unternehmen und Bürger:innen die Luca-App auch nutzen“ betont das City Marketing Fulda. Auch die Corona Warn-App verfüge mittlerweile über die Möglichkeit zur QR-Code Generierung.

„Unsere gerade durchgeführte Umfrage zu alternativen Öffnungskonzepten hat gezeigt, dass viele Bürger:innen in der Region bereit sind, Coronamaßnahmen und -vorkehrungen zu akzeptieren“ sagt Michael Konow, Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda. Bei der Nutzung von Apps wie unter anderem der Luca-App bestehe zwar noch eine gewisse Zurückhaltung in der Bevölkerung. Um dauerhaft gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben zu ermöglichen, sei ihre Nutzung aber unumgänglich.

Weitere Informationen im Corona-Helpdesk der IHK Fulda und unter www.ihk-fulda.de/luca-app.

Pressekontakt:

Industrie- und Handelskammer Fulda
Anke Adomeit
Heinrichstraße 8 | 36037 Fulda
Telefon: 0661 284-65 | Fax: 0661 284-44 | E-Mail: adomeit@fulda.ihk.de

Von Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.