Die kaufmännischen (oben) und die gewerblich-technischen (unten)JUMO-Auslerner 2021 wurden im Rahmen einer Feierstunde von der Geschäftsführung, der Personalleitung, dem Betriebsrat und den Ausbildern ins Berufsleben verabschiedet.

Neue Azubis lernen JUMO bereits vor Ausbildungsstart kennen

Im August ist es wieder soweit: Viele junge Menschen starten mit ihrem Ausbildungsbeginn in einen neuen Lebensabschnitt. Um diesen lang ersehnten ersten Tag zu erleichtern und die Aufregung zu nehmen, veranstaltete die JUMO GmbH & Co. KG eine Kennenlernveranstaltung für die zukünftigen Azubis und FOS-Praktikanten sowie deren Eltern. Das Get-Together fand an zwei Terminen statt: einmal für die kaufmännischen einmal für die gewerblich-technischen Auszubildenden.

„Wir wollen den Azubis, den FOS-Praktikanten und ihren Eltern ein sicheres Gefühl geben, ihnen zeigen, dass ihre Kinder bei uns gut aufgehoben sind und dass sie mit uns als Ausbildungsbetrieb die richtige Wahl getroffen haben“, so Tamara Stauch, Leiterin der kaufmännischen Ausbildung bei JUMO.

Die Veranstaltung startete mit der Vorstellung des Unternehmens durch den JUMO-Gesellschafter Bernhard Juchheim. Die Personalleiterin Alexandra Dantmann freute sich besonders, dass diese traditionelle Informationsveranstaltung seit zwei Jahren erstmals wieder in Präsenz stattfinden konnte.

Mit dem Get-Together möchte JUMO den zukünftigen Azubis die Zeit zwischen der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages und dem ersten Ausbildungstag verkürzen und schon einmal einen engeren Kontakt herstellen. Um den Ausbildungsstart zu erleichtern und den Neulingen die Aufregung zu nehmen, haben Azubis aus den höheren Lehrjahren Patenschaften übernommen. Die Paten sollen Ansprechpartner auf Augenhöhe sein, Fragen beantworten und den Neuen in den ersten Wochen ihrer Ausbildung beziehungsweise ihres Praktikums zur Seite stehen.

Die Eltern lernten im Rahmen einer Führung die Produktionsbereiche des zukünftigen Ausbildungsbetriebs ihrer Kinder kennen. Im Anschluss gab es im gewerblich-technischen Bereich eine Vorstellungs-/Fragerunde mit den Ausbildern.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Präsentation der Auszubildenden des ersten Lehrjahres. Sie informierten die Gäste über die Ausbildungsberufe, FOS-Praktika und die Besonderheiten einer Ausbildung bei JUMO. Dazu gehören verschiedene Projekte, Ausflüge, die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes, das Betriebliche Gesundheitsmanagement und vieles mehr.

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit über 2400 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen fünf Niederlassungen in Deutschland, 25 Tochtergesellschaften im In- und Ausland sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2021 bei 281 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net

Von Thomas