Carsten Kubiak mit einer seiner Drohnen – Foto: Christoph Burkard

Gründerfrühstück mit Heringssalat, Drohnen und Star Wars

Im Bistro des ITZ

Er kam als Weltenbummler über Spanien, Marokko und Dubai zurück nach Fulda, hat in Australien mit Naturfotografie Geld verdient und jetzt bietet er in Fulda unter www.fotofulda.de als Fotograf seine Dienste an. Die Rede ist von Carsten Kubiak, der im Rahmen des Gründerfrühstück am Aschermittwoch seinen Weg in die Fotobranche darstellte. Gut 30 Gründer und Berater lauschten im Bistro des ITZ bei einem reichhaltigen Frühstück mit Heringssalat aufmerksam den Ausführungen des Jungunternehmers, der sich unter anderem auf die Fotografie mit Drohnen spezialisiert hat.

Regionalmanager Christoph Burkard war begeistert von der Bandbreite der dargebotenen Gründerideen, denn neben Kubiak konnte jeder Teilnehmer im Rahmen einer Vorstellungsrunde sein Business, oder das, was einmal sein Business werden soll, vorstellen. Und die Ideen waren durchweg spannend vom High-Tech-Spiegel-Fernseher über Star Wars Requisiten, Orientalische Schuhe aus gewebtem Teppichstoff bis zum Angebot der internationalen Gründervernetzung.

Der Fuldaer Fotograf will künftig übrigens einen Drohnenführerschein anbieten. Die 60 Stundenkilometer schnellen Flugkörper dürfen mit Genehmigung des Regierungspräsidiums bis zu fünf Kilogramm schwer sein und maximal 100 Meter hoch fliegen. Leider, so Kubiak halten sich längst nicht alle Privatpersonen an diese Beschränkungen. So sei es allein im vergangenen Jahr zu mehr als 60 gefährlichen Begegnungen im Luftverkehr gekommen. Bis 2020 sollen mehr als 1,1 Millionen Drohen in Deutschland fliegen. Grund genug ein Training anzubieten, dass gesetzliche und praktische Fähigkeiten gleichermaßen schult.

Das Regionale Standortmarketing bietet regelmäßig Netzwerkveranstaltung wie Gründerfrühstücke, Gründerabende und Innovationsabende an. Der Gründerkreis zählt mittlerweile mehr als 500 Köpfe, Gründer, Jungunternehmer und Berater, die intensive miteinander netzwerken. Ziel ist es, die Gründerkultur in Fulda zu fördern. Das nächste Treffen ist der Gründerabend im Rahmen der Trendmesse am 16. März 2017. Weitere Informationen unter www.region-fulda.de.

Über das Standortmarketing

Die Region Fulda GmbH mit Sitz im Haus der Industrie- und Handelskammer Fulda beschäftigt sich mit Wirtschaftsförderung und Standortmarketing, insbesondere mit der Umsetzung der Markenkampagne Region Fulda. Sie wird getragen und finanziert von Stadt Fulda, Landkreis Fulda und Industrie- und Handelskammer Fulda, sowie dem Handwerk vertreten durch die Handwerkskammer Kassel und die Kreishandwerkerschaft Fulda.

Kontakt:

Region Fulda GmbH
Heinrichstraße 8
36037 Fulda
Tel. 0661-284-36
Fax. 0661-284-88
www.region-fulda.de
Geschäftsführer: Stefan Schunck