Big Data im Marketing

Infoabend des Fuldaer Marketing-Netzwerks

Das Paket kommt schon vor der Bestellung. Kein Fehler, sondern in den USA bereits ein Prozess in der Testphase. An diesem Beispiel erläuterte Andreas Nann, Executive Vice President Global Productions Operations der IRI Deutschland GmbH die Möglichkeiten von Big Data Management.
Gut 30 Mitglieder des Vereins Marketing-Netzwerk Region Fulda e.V. waren der Einladung in den Prälat des Parkhotels Kolpinghaus Fulda gefolgt.

Der gelernte Marktforscher erläuterte zunächst seinen Werdegang zum leitenden Angestellten des weltweiten Marktforschungsunternehmens IRI mit Sitz in Chicago. IRI analysiert anhand der unter anderem von Kundenunternehmen weitergegebenen Daten das Kaufverhalten im Konsumgütermarkt. Aktuell stehen dem Unternehmen 20 Billionen Datensätze weltweit zur Verfügung. Es erwirtschaftet einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Einfach formuliert, so Nann, sammele das Unternehmen mit seinen 5.000 weltweit agierenden Vollzeitkräften Informationen von Handelsunternehmen, vorwiegend über Kundenkarten, und gebe diese dann aufbereitet an die Unternehmen zurück.

Zusätzlich würden auch Daten direkt im Handelsunternehmen physisch gesammelt, die Werbung und Produktpräsentation analysiert aber auch Umfelddaten wie etwa das Wetter mit aufgenommen. Nann bezeichnete das Data-Marketing als größte Revolution des Konsumverhaltens seit Erfindung des Automobils. „Alles was wir tun wird digital getrackt. 2020 stehen schon 40 Zillionen Datensätze zur Verfügung. Das ist 16-mal so viel wie es Sandkörner auf der Erde gibt.“

Mit der Digitalisierung und dem Big Data-Marketing verändert sich auch die Werbung. Sie wird schlichtweg personalisiert. Laut Nann wird durch personalisierte Werbung gegenüber konventioneller Werbung ein 6% bis 10% stärkeres Wachstum erreicht. Als Beispiel für personalisierte Werbung nannte der Referent die Werbebanden in Online-Video-Games. Diese würden direkt auf jeden einzelnen Spieler und dessen Bedürfnisse zugeschnitten. Nann: „Wir sind gar nicht mehr weit weg von der Situation das die Pakete kommen bevor wir sie bestellt haben.“
Der Vorsitzende des Vereins Marketing-Netzwerk Region Fulda e.V. Tino Mickstein dankte Andreas Nann für seine spannenden Ausführungen und gab bekannt, dass nach dem erfolgreichen 2. Durchlauf der 3. Fuldaer Marketingtag für den 1. November 2019 festgelegt worden sei.

Ein kleines Geschenk für den Referenten von Timo Mickstein
Ein kleines Geschenk für den Referenten von Timo Mickstein

Der Verein Marketing-Netzwerk Region Fulda e.V. wurde im Juli 2015 gegründet und begreift sich als Berufsverband für Marketing-, Presse- und PR-Fachleute in der Region Fulda. Er zählt mittlerweile mehr als 90 Mitglieder mit mehr als 130 Köpfen. Weitere Informationen www.marketing-netzwerk-fulda.de

Kontakt

Region Fulda GmbH
Heinrichstraße 8, 36037 Fulda
Tel. 0661-28436
E-Mail: info@region-fulda.de
www.region-fulda.de

Print Friendly, PDF & Email