ALPINA-Fahrer treffen sich traditionell in der Region Fulda

Bereits zum 6. Mal trafen sich im September Fahrer der Marke ALPINA in der Region Fulda.

Das vom Alpina-Forum initiierte und von Region-Fulda-Botschafter Bernhard Krönung organisierte Treffen erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist mittlerweile international das größte regelmäßige Event für Fahrer dieser kleinen und feinen Marke.

10703399_838793046154873_1698532729_o
Herr zu Ortenburg und Herr Klotzbücher von der Firma Alpina nahmen einen Fuldaer Rucksack von Bernhard Krönung entgegen.

Traditionell finden sich die Fahrer Mitte September jedes Jahres im Jagdhof Klein-Heilig-Kreuz bei Großenlüder ein. In diesem kamen die 100 Alpina-Freunde mit insgesamt 60 Fahrzeugen nicht nur aus allen Teilen Deutschlands, sondern auch aus Luxemburg, Tschechien, Schweden, Norwegen und der Schweiz nach Fulda. Die Teilnehmer sind begeistert von der zentralen Lage Region Fulda. Das Treffen startete morgens im Schloss Fasanerie: Hier gab es die Gelegenheit das Museum mit der Kunstsammlung des Hauses Hessen zu besichtigen – und regionale Köstlichkeiten im Schlossrestaurant zu geniessen. 10686410_838793196154858_148389402_oAnschließend ging es durch die malerische Landschaft des Fuldaer Landes zum Wallfahrtsort Klein-Heilig-Kreuz. Von Seiten der Firma Alpina besuchten Herr zu Ortenburg und Herr Klotzbücher das Treffen – Bernhard Krönung bedankte sich hierfür zünftig mit einem Fuldaer Rucksack für ihr Kommen.

Hintergrund:

Die ALPINA Burkard Bovensiepen GmbH&Co. KG baut exklusive Automobile auf Basis von BMW-Fahrzeugen. Angefangen hat die Firma in den 60er Jahren als „Tuner“ von BMW-Fahrzeugen und hatte lange Jahre ein sehr erfolgreiches Rennteam. ALPINA hat seit 1983 den Status eines Automobilherstellers, ist bis heute unabhängig geblieben und in Familienhand. Während derzeit im Jahr ca. 1.5 Mio Fahrzeuge der Marke BMW entstehen, werden jährlich aus maximal 1.500 dieser Modelle exklusive ALPINA Automobile hergestellt und weltweit verkauft.

Über das Standortmarketing:

Die Standortmarketing GbR mit Sitz im Haus der Industrie- und Handelskammer Fulda beschäftigt sich mit Wirtschaftsförderung und Standortmarketing, insbesondere mit der Umsetzung der Markenkampagne Region Fulda. Sie wird getragen und finanziert von Stadt Fulda, Landkreis Fulda und Industrie- und Handelskammer Fulda, sowie dem Handwerk vertreten durch die Handwerkskammer Kassel und die Kreishandwerkerschaft Fulda.

Kontakt:

Standortmarketing GbR
Heinrichstr. 8
36037 Fulda
Telefon 0661/28436
Fax 0661/28488
E-Mail: standortmarketing@fulda.ihk.de

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.