Tatort E-Mail – Spiegelbestsellerautor Michael George im Fuldaer Schwurgerichtssaal

Informationsveranstaltung von Drimalski+Partner und ITZ-Fulda am 5.6.2014

Die Ampelsteuerungen spielen verrückt, der Wasserhahn bleibt trocken, die Straßenbeleuchtung wird ausgeschaltet und das Heizkraftwerk heruntergefahren, das öffentliche Leben kommt zu Erliegen, Chaos bricht aus: ein Horrorszenario, das Michael George in seinem Buch „Geh@ckt…“ beschreibt. Erst jüngst haben Hacker am Beispiel der Stadtwerke Esslingen aufgezeigt, welche Gefahren die weltweite Vernetzung für Versorgungsunternehmen mit sich bringt, freilich im Auftrag der Stadtwerke.

Michael George, einer der führenden Spezialisten für Spionageabwehr beim Bayerischen Verfassungsschutz und Autor des Buches „Geh@ckt“.
Michael George, einer der führenden Spezialisten für Spionageabwehr beim Bayerischen Verfassungsschutz und Autor des Buches „Geh@ckt“.

Die Fuldaer IT-Systemhaus Drimalski & Partner GmbH lädt gemeinsam mit dem ITZ-Fulda ein für Donnerstag, 5. Juni 2014, 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr zum Event: „Tatort: E-Mail! Warum Email-Verschlüsselung sinnvoll ist – ein Agent berichtet!“ Referent ist einer der bekanntesten Cyberfahnder, Michael George, Autor des Spiegelbestsellers  „Geh@ckt…“. George, der im Zivilberuf Leiter des CAZ (Cyber-Allianz-Zentrum) im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz ist,  wird in Fulda über Wirtschaftsspionage mit Schwerpunkt Cyber-Attacken berichten. In einem weiteren Vortrag werden den Teilnehmern im Anschluss konkrete Handlungsempfehlungen vorgestellt.

Um dem Vortrag von Michael George noch mehr Nachdruck zu verleihen, werden die Teilnehmer aus dem Konferenzzentrum des ITZ in den Schwurgerichtssaal des Landgerichts. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Nähere Informationen unter www.drimalski-event.de.

Schutz vor Industrie- und Wirtschaftsspionage
Es vergeht fast keine Woche, in der nicht neue Sicherheitslücken oder millionenfach geknackte Passwörter aufgedeckt werden. Während sich die öffentliche Betrachtung weitgehend den Auswirkungen auf dem privaten Sektor widmet,  werden die wirtschaftlichen Folgen für betroffene Unternehmen häufig „unter dem Tisch behandelt“, obwohl damit in der Wirtschaft jährlich Schäden im zweistelligen Milliardenbereich verbunden sind. Aber wer hängt schon gern an die große Glocke, dass er ausspioniert wurde. Anders als bei Großunternehmen ist die IT-Infrastruktur bei kleinen und mittleren Unternehmen meist einfacher und deshalb auch leichter abzusichern. Wichtig ist in jedem Fall, dass zunächst unternehmensrelevante Daten, die sogenannten „Kronjuwelen“, identifiziert und vor dem Zugriff Dritter geschützt würden.

Tatort: E-Mail
Unternehmen, die bei der E-Mail-Kommunikation noch keine Verschlüsselungs-software verwenden, öffnen potenziellen Spionageaktivitäten im wahrsten Sinne des Wortes Tür und Tor. Das Beispiel der Sicherheitslücke in der kostenfreien Open Source Variante der SSL-Verschlüsselung zeige, wie leicht eine unzureichende Sicherheitssoftware erst Recht zum Einfallstor in die Unternehmen werden könne. Unverschlüsselte Mails sind mit Postkarten zu vergleichen, die lediglich mit Bleistift beschrieben sind, mit geringem Aufwand abzufangen und im Klartext zu lesen.

Infos zur Veranstaltung und Online-Anmeldung gibt es auf drimalski-event.de.

Informationen zu Drimalski & Partner

Drimalski & PartnerDrimalski und Partner ist ein Informationstechnologie-Unternehmen für kleine- und mittelständische Unternehmen mit einem ganzheitlichen Dienstleistungsangebot in den Bereichen IT-Kommunikationslösungen, IT-Projektmanagement und IT-Sicherheit. Neben Beratungsleistungen, unter anderem für den Datenschutz und für das IT-Risikomanagement, gehören Storage und IT-Security-Lösungen zum Portfolio des IT-Dienstleisters. Seit über 20 Jahren ist Drimalski und Partner auf dem IT-Markt aktiv. Als Qualitätsführer in der Region Fulda zählt das Unternehmen durch sein Know-how und seine Zuverlässigkeit zu einem der führenden IT-Systemhäuser in Hessen.

Kontakt

Drimalski & Partner GmbH
Ortesweg 11
36043 Fulda
Telefon 0661 90 20 3-0
Telefax 0661 90 20 3-33
info@drimalski.de
www.drimalski.de

ITZ Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Am Alten Schlachthof 4
36037 Fulda
Tel. 0661-5800-0
Fax. 0661-5800-199
www.itz-fulda.de
Geschäftsführer: Christoph Burkard

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.