Steigende Kriminalität macht Transportbegleitung von Wirtschaftsgütern notwendig

Mehr Sicherheit bei Waren- und Datensendungen für Spediteure und Logistikdienstleister

Der grenzenlose Warenverkehr in Europa hat hinsichtlich des Transports auch seine Schattenseiten. Der Anstieg von Überfällen auf LKWs und der Diebstahl von Waren, zwingen immer mehr Logistiker eine Transportbegleitung einzusetzen.

Seitdem es keine Grenzkontrollen mehr zwischen den europäischen Ländern gibt und der Warenverkehr vereinfacht wurde, ist die Arbeit für die Logistiker und Spediteure nicht einfacher geworden. Während sich aufseiten der Verwaltung viel verbessert hat, müssen die Verantwortlichen sich mit ganz anderen, immer gravierender werdenden Problemen herumschlagen: nämlich mit Überfällen und Diebstahl ihrer Transporte.

Transporte werden immer mehr von Security-Dienstleistern begleitet (Foto: iStock)
Transporte werden immer mehr von Security-Dienstleister, wie FAIR GUARDS, begleitet

Das macht immer mehr den Schutz von Fahrern und dessen Fracht notwendig. Getrieben wird diese Entwicklung nicht zuletzt durch steigende Auflagen von Versicherungen, die Transporte ab einem gewissen Warenwert nur noch mit der Auflage einer Transportbegleitung absichern.

Nicht viel anders geht es Unternehmen der ITK-Branche. Hier ist es jedoch mehr ein Vertrauensschwund, der Softwarehersteller die IT-Dienstleister dazu bewegt, Daten per Kurier zu transportieren, anstatt sie in der Cloud zu versenden. Datenkriminalität und der NSA-Skandal sind hier die Triebfedern des Handelns.

Mit dieser Problematik beschäftigt sich das Securityunternehmen FAIR GUARDS aus Fulda. Es bietet neben Bewachungs- und Wertschutzdiensten eine Transportbegleitung für Spediteure und Logistikdienstleister an.

Durch die Transportbegleitung, die mit einer separaten GPS-Ortung gekoppelt ist, wird sichergestellt, dass der Auftraggeber jederzeit weis, wo sich gerade sein Transport befindet. Gefahren wird in einer Eskorte, sodass Transportfahrzeug und Begleitung nicht getrennt werden.

Mithilfe der Transportbegleitung wird die Ware solange nicht aus den Augen gelassen, wie sie sich auf dem Transportweg befindet. Bei Bedarf werden Beladungs- und Entladungsvorgänge überwacht sowie bei Standzeitzeiten/Pausen das Transportfahrzeug gesichert. Durch die Flexibilität des FAIR-GUARDS-Teams können Transportbegleitungen kurzfristig beauftragt werden. Selbstverständlich ist eine lückenlose Dokumentation des Transports gewährleistet.

Informationen zu den Security-Diensten des Sicherheitsdienstleisters finden Interessenten weitere Informationen unter www.fair-guards.de .

Über FAIR GUARDS Security

FAIR GUARDS Security hilft privaten, wie gewerblichen Kunden Übergriffe und Bedrohungspotenziale auf Menschen und Güter auszuschalten. Das Sicherheitsunternehmen mit ganzheitlichem Ansatz stellt mit einem flexiblen und agilen Team den Schutz von Gut und Leben rund um die Uhr sicher.

Neben der fachlichen Kompetenz bringt das in Eichenzell bei Fulda (Hauptsitz) beheimatete Unternehmen ein hohes Maß an Seriosität, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit mit. Die Einsatzgebiete des Sicherheitsdienstleisters liegen im Rhein-Mai-Gebiet, im bayerischen Unterfranken sowie im Ballungsraum der Metropolen Köln, Düsseldorf.

Kontakt

Fair Guards Security
Wasserkuppenstr. 15
36124 Eichenzell
Tel. 06659-9866-31

USt.-Identnr.: DE259952750
Amtsgericht Fulda, HRA 5351

E-Mail: info@fair-guards.de
Internet: E-Mail: www.fair-guards.de

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.