Bildhauer Handwerk

Termin: Am 1. Juni 2022

Während der eine überlegt, wie er die Nachfolge für seinen Handwerksbetrieb regelt, sucht der andere einen Weg in die Selbstständigkeit im Handwerk. Wie also vorgehen? Als Handwerksbetrieb oder Existenzgründer im Handwerk in jedem Fall gemeinsam mit der Handwerkskammer Kassel (HWK) und Kreishandwerkerschaft Fulda.

Egal ob Betriebsübergabe oder Existenzgründung, die Kammer und Kreishandwerkerschaft hilft weiter. Der Sprechtag der HWK-Betriebsberatung, der jetzt am 1. Juni 2022 in der Kreishandwerkerschaft Fulda stattfindet, bietet die Gelegenheit zu einem ersten Beratungsgespräch. Ihr Ansprechpartner wird Herr Philipp Zuschlag sein.

Ziel der Betriebsberatung ist die unbürokratische, aber professionelle und ergebnisorientierte Unterstützung sowohl von Betriebsinhabern, die den Rückzug aus ihrem Unternehmen planen als auch von Handwerkern, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen.

Auf der Agenda der Beratung stehen die unterschiedlichsten Fragen. Wie und an wen soll die Betriebsübergabe erfolgen? Wie sieht die wirtschaftliche Situation der Firma aus? Wie ist es um die Alterssicherung und die Ermittlung des Übernahmepreises bestellt? Wie sieht das neue Unternehmenskonzept aus? Wie der Standort des Betriebes? Was ist mit Kalkulation und  Gewinnermittlung? Welche Rechtsform soll das Unternehmen haben? Gibt es Fördermittel? Und wie sieht das Marketing der neuen Firma aus?

Das Beratungsgespräch wird von den Betriebswirten der Kammer absolut vertraulich geführt. Es findet im Gebäude der Kreishandwerkerschaft Fulda,
Rabanusstraße 33, 36037 Fulda statt und ist für Handwerksbetriebe und Existenzgründer im Handwerk kostenfrei. Erforderlich ist aber eine Anmeldung, die bei der Kreishandwerkerschaft Fulda (Telefon: 0661 902240) entgegengenommen wird.

Kontakt:

Handwerkskammer Kassel
Scheidemannplatz 2
34117 Kassel

Von Thomas