RENSCH-HAUS startet mit neuem Versprechen in die Saison: Bauen mit Respekt.

RENSCH-HAUS setzt zu Beginn der Bausaison 2018 ein neues, vielversprechendes Zeichen. Ab sofort tritt das Fertighausunternehmen unter dem Slogan „Bauen mit Respekt.“ auf.
Dirk Wolschke, Geschäftsführer bei RENSCH-HAUS: „Bauen mit Respekt.“ bedeutet für uns bei RENSCH-HAUS, dass wir allergrößten Wert auf den Umgang und die Wünsche unserer Kunden legen. 

„Bauen mit Respekt.“ bedeutet zugleich ein fairer Umgang mit Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Partnern und Zulieferern. Und nicht zuletzt bedeutet „Bauen mit Respekt.“ auch der sorgsame Umgang mit unserem Baustoff Holz, mit anderen Ressourcen, mit Energie und dem Umgang mit weiteren Wertstoffen. Gesundes, das Leben positiv beeinflussendes Wohnen kann nach unserer festen Überzeugung nur entstehen, wenn mit Respekt und nach traditionellem Handwerk gebaut wird.“

Haus-Gigant mit dörflichen Wurzeln.

RENSCH-HAUS wird heute in 5. Generation als Familienbetrieb geführt. „Der Blick auf die Schöpfung, Fairness und Verantwortung sind nachweislich traditionelle Wurzeln von RENSCH-HAUS, die sich auf alle Facetten des unternehmerischen Handelns übertragen lassen“, so Dirk Wolschke. „Die Pfeiler für den Erfolg liegen darin verankert, dass es für Familie Rensch schon immer sehr wichtig war, diese Werte zu leben und weiterzugeben.“
Dirk Wolschke weiter: „Bauen mit Respekt.“ bringt unser Handeln in aller Kürze auf den Punkt.“

RENSCH-HAUS mit Sitz in Kalbach-Uttrichshausen versteht sich als Hausmanufaktur mit Produktion ausschließlich in Deutschland. Das Unternehmen blickt auf eine über 140-jährige Firmengeschichte zurück. RENSCH-HAUS bildet als anerkannter Ausbildungsbetrieb in verschiedenen Berufen aus. Musterhäuser und Verkaufsbüros von RENSCH-HAUS gibt es bundesweit.

Kontakt:

RENSCH-HAUS GMBH
Mottener Straße 13
36148 Kalbach-Uttrichshausen
Telefon 09742 91-0
www.rensch-haus.com