Prüferinnen und Prüfer feierlich in den Prüferruhestand entlassen

Sie bereiten den Weg in ein erfolgreiches Berufsleben in Handwerk

Jede Prüfung braucht Prüferinnen und Prüfer, die die Prüfung abnehmen. In den Prüfungsausschüssen der Handwerkskammer Kassel engagieren sich viele von ihnen über Jahrzehnte, teilwiese sogar in mehreren Ausschüssen. Egal, ob Gesellenprüfungen, Fort- und Weiterbildungs- oder Meisterprüfungen, sie alle erbringen eine ehrenamtliche Leistung, die für die berufliche Bildung im Handwerk ganz grundlegend ist. Deshalb verabschiedete die Kammer langjährige Prüferinnen und Prüfer feierlich im Berufsbildungszentrum Kassel in Kassel-Waldau mit einer Auszeichnung in den Prüferruhestand.

Mit der silbernen Ehrennadel der Kammer erhielten 17 Prüferinnen und Prüfer für ihren über 25-jährigen Einsatz die höchste Auszeichnung, die für dieses Ehrenamt vergeben wird. Weitere 15 Prüferinnen und Prüfer wurden mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet, weil sie mindestens 15 Jahre im Amt waren. „Ihre Arbeit“ so Heinrich Gringel in seiner Laudatio, „ist für das Handwerk wichtig, findet aber selten Aufmerksamkeit. Sie geht geräuschlos und routiniert über die Bühne. Dabei sind Sie nicht selten mit menschlichen Schicksalen konfrontiert, teilen Freude und Leid mit denen, die Sie prüfen.“

Weiter hob der Präsident der Handwerkskammer Kassel die Bedeutung der Prüfungsausschüsse für das Handwerk als Wirtschaftskraft und als Qualifizierungsnachweis für die Handwerkerinnen und Handwerker hervor. „Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz sind die Mitglieder der Ausschüsse Garant für die Prüfungen, so wie sie durchgeführt werden. Selbstverantwortlich und mit gutem Erfolg.“ Damit bereiteten sie zum einen den Boden, auf dem das Handwerk steht und der bis heute aus gutem Grund als „golden“ bezeichnet werde. Sie ebneten aber zum anderen auch jungen Menschen mit der Bescheinigung ihrer Qualifikation den Weg in ein erfolgreiches Berufsleben.

Dabei sei die besondere Qualität der Prüfungen im Handwerk, dass sie von Fachfrauen und Fachmänner abgenommen werden, die wissen, worüber sie entscheiden. „Auf diesem Weg tragen die Prüferinnen und Prüfer einen entscheidenden Teil dazu bei, dass unsere Prüfungen einen größtmöglichen Bezug zur handwerklichen Praxis bekommen und behalten.“ Damit sei jeder Prüfling unmittelbar nach Bestehen der Prüfung auch im betrieblichen Alltag einsetzbar.

Prüfungsausschüsse im Handwerk nähmen damit eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe wahr, die voraussetze, dass die Mitglieder selbst permanent auf dem neuesten Stand der Technik sind. Dabei sollen sie die handwerkliche Tradition, die Wertehaltung, die die Qualität handwerklicher Arbeit auszeichnet, nicht aus dem Auge verlieren und bei den Prüfungen ebenso berücksichtigen.

Die Prüfungen insgesamt stünden aber auch für den Wert der Selbstverwaltung im Handwerk. „Allein in unserem Kammerbezirk stellen sich Jahr für Jahr, Monat für Monat, Woche für Woche rund 2.400 Ehrenamtliche für die Mitarbeit in unseren Prüfungsausschüssen zur Verfügung.“ Dieser Wert habe sowohl eine ideelle als auch eine materielle Bedeutung. „Was“, fragte Gringel, „würde es kosten, wenn der Staat diesen ehrenamtlichen Einsatz finanzieren müsste?“

Deshalb ehre die Kammer alle ausscheidenden Prüferinnen und Prüfer für ihr langjähriges Engagement, ein Einsatz, der sich über ganz beachtliche Zeiträume, über 20, ja sogar weit über 30 Jahre erstrecke. „Jeder, der neben seiner beruflichen Tätigkeit noch ein Ehrenamt ausfüllt, weiß, was Sie, meine Damen und Herren, in den vergangenen Jahren geleistet haben“, so Gringel abschließend. „Sie waren über Jahrzehnte hinweg bereit, neben den Anforderungen Ihres Berufes jungen Menschen auf einen erfolgreichen Weg in die berufliche Laufbahn zu helfen und dafür gebührt Ihnen unser Dank, unsere Anerkennung und Auszeichnung.“

Ausgezeichnet wurde ab 25 Jahre mit der Silberne Ehrennadel:

Ausgezeichnet wurde ab 25 Jahre mit der Silberne Ehrennadel:
Ahrens, Elisabeth,
Helsa, 28 Jahre

Elektroinstallateurmeister
Arnhold, Ludwig
Willingshausen, 25 Jahre

Zimmermeister
Brauner, Friedrich
Reinhardshagen, 35 Jahre

Bäckermeister
Breitenstein, Dieter
Kassel, 25 Jahre

Bau.- Ing.
Fuhrmann, Michael
Kassel, 25 Jahre

Giolda, Günther
Fuldabrück, 28 Jahre

Dipl. Ing.
Gottbehüt, Karl
Bebra, 29 Jahre

Bäckermeister
Hofmeister, Bernd
Ahnatal, 28 Jahre

Dipl.- Ing. und Zimmermeister
Sippel, Helmut
Lohfelden, 34 Jahre

Elektroinstallateurmeister
Stiebeling, Gerold
Schwalmstadt, 33 Jahre

Tischlermeister
Volkhardt, Wilfried
Kassel, 34 Jahre

Heckmann, Waldemar
Eschwege, 32 Jahre

Oberstudienrat
Lotze, Siegfried
Reinhardshagen, 26 Jahre

Tischlermeister
Mennickheim, Erich
Kassel, 25 Jahre

Oberstudienrat
Möller, Gangolf
Fulda, 32 Jahre

Oberstudienrat
Rödiger, Jürgen
Kassel, 40 Jahre

bis 25 Jahre mit der Ehrenurkunde:
Installateur- und Heizungsbaumeister
Alsheimer, Dieter
Ebersburg, 18 Jahre

Holzblasinstrumentenmacher
Berdux, Markus
Eichenzell, 22 Jahre

Augenoptikermeisterin
Bersenkowitsch, Susanne
Witzenhausen, 16 Jahre

Modellbaumeister
Berning Jürgen
Gladenbach, 22 Jahre

Dipl.- Ing.
Best, Reinhard
Fulda, 15 Jahre

Augenoptikermeisterin
Bremkamp, Eileen
Kassel, 15 Jahre

Oberstudienrat
Brandner, Peter
Oberaula, 18 Jahre

Diplom-Designerin
Erika Breuer
Kassel, 22 Jahre

Augenoptikermeisterin
Deußen, Michaela
Willingshausen, 15 Jahre

Augenoptikermeisterin
Dörnhöfer, Ulrike
Kassel, 24 Jahre

Augenoptikermeister
Dörnhöfer, Hans-Peter
Kassel, 24 Jahre

Augenoptikermeisterin
Fischer, Andrea
Darmstadt, 17 Jahre

Studiendirektor
Heid, Helmuth
Künzell, 15 Jahre

Dachdeckermeisterin
Horstmann, Julia
Wabern, 15 Jahre

Kuschnik, Bernd
Neuhof, 18 Jahre

Kraftfahrzeugmechanikermeister
Müller Wilfried
Hofgeismar, 15 Jahre

Nebe, Frank
Kassel, 15 Jahre

Fliesen- ,Platten- und Mosaiklegermeister
Oschmann, Rolf
Korbach, 18 Jahre

Friseurmeister
Otterbein, Stefan
Großenlüder, 15 Jahre

Tischlermeister
Schäfer, Gustav
Berkatal, 20 Jahre

Diplom-Volkswirt
Schade, Erhard
Homberg, 19 Jahre

Fliesen- ,Platten- und Mosaiklegermeister
Schaub, Herbert
Zierenberg, 15 Jahre

Wrazidlo, Dieter
Kassel, 18 Jahre

Kraftfahrzeugtechnikermeister
Wunstorf, Friedhelm
Marburg, 15 Jahre

bis 15 Jahre mit einem Anerkennungsschreiben:
Friseurmeisterin

Biedenbach, Stefanie
Hünfeld, 9 Jahre

Technischer Modellbauer
Borgmann, Nils
Bargteheide, 13 Jahre

Installateur- und Heizungsbauermeister
Brandes, Jörg
Blankenau, 6 Jahre

Fleischermeister
Büttner, Andy
Bebra, 7 Jahre

Bäckermeister
Erner, Hubertus
Witzenhausen, 10 Jahre

Maurer- und Betonbauermeister
Finis, Dietmar
Hofgeismar, 5 Jahre

Modellbauermeister
Frey, Christian
Bessenhausen, 5 Jahre

Metallbauermeister
Fricke, Heinrich
Hofgeismar, 10 Jahre

Gorczynski, Helmut
Bad Sooden Allendorf, 8 Jahre

Grimm, Wolfgang
Hofbieber, 13 Jahre

Dr. Haffner, Bernd
Phillipsburg, 5 Jahre

Haus, Susanne
Bischofsheim, 13 Jahre

Installateur- und Heizungsbauermeister
Holzapfel-Haase, Sascha
Fuldatal, 10 Jahre

Holzblasinstrumentenmachermeister
Jahn, Erik
Petersberg, 5 Jahre

Tischlermeister
Jahn, Jochen
Künzell, 10 Jahre

Installateur- und Heizungsbauermeister
Klimke, Steffen
Hamburg, 10 Jahre

Modellbauermeister
Krieger, Dominik,
Aalen, 5 Jahre

Kühnel, Hans
Bad Hersfeld, 13 Jahre

Lenk, Erich
Kassel, 8 Jahre

Modellbauermeisterin
Lipus, Sonja
Neuhof, 5 Jahre

Augenoptikermeisterin
Littig, Jessica
Willingshausen, 6 Jahre

Radio- und Fernsehtechnikermeister
Mantel, Friedhelm
Espenau, 13 Jahre
Augenoptikermeisterin

Mork, Birgit
Hohengandern, 10 Jahre

Kraftfahrzeugtechnikermeister
Nau, Günther
Stadtallendorf, 13 Jahre

Tischlermeister
Prüfer, Hartmut
Kassel, 8 Jahre

Rode, Thomas
Hessisch Lichtenau, 10 Jahre

Kraftfahrzeugmechanikermeister
Röder, Gerd
Knüllwald, 10 Jahre

Technischer Modellbauermeister
Schrolle, Bernhard
Bad König, 13 Jahre

Modellbauermeisterin
Sieverdingbeck, Beate
Düsseldorf, 10 Jahre

Spanknebel, Walter
Kerstenhausen, 10 Jahre

Techniker
Stütz, Uwe
Guxhagen, 10 Jahre

Technischer Modellbauermeister
Schrolle, Bernhard
Bad König, 13 Jahre

Städele, Norbert
Fuldatal, 8 Jahre

Maler- und Lackierermeister
Wiegand, Rene
Hamburg, 8 Jahre

Zinke, Andrea
Lohfelden, 13 Jahre

Print Friendly, PDF & Email