Mitarbeiterbindung und Motivation – Dem demografischen Wandel mit neuen Lohnmodellen vorsorgen

Einblicke in das Unternehmen Kerbel Gebäudetechnik

Herr Gerd Röder, Geschäftsführer der Firma Kerbel GmbH & Co.KG stellte am 21.03.2013 bei einem Unternehmertreffen auf der Trendmesse in Fulda sein Unternehmen sowie die Philosophie vor. Gemeinsam mit seiner Schwester Karin Röder, die für den kaufmännischen Bereich sowie das Rechnungswesen zuständig ist, leitet er das Unternehmen.

Gerd Röder, Geschäftsführer der Firma Kerbel GmbH & Co.KG

Voller Stolz erläutert er, dass der Jahresabschluss im eigenen Haus unter der Federführung seiner Schwester erstellt wird. Das zertifizierte Unternehmen im Segment der Gebäudetechnik erwirtschaftet derzeit mit ca. 160 Mitarbeitern, davon ca. 22 Auszubildende, einen Jahresumsatz von rund 19 Mio. Euro und verfügt über ca. 70 Firmenfahrzeuge.

Auch die Firma Kerbel bekommt den demografischen Wandel zu spüren und hat hier rechtzeitig mit verschieden Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung vorgesorgt. Zum einen wurden im Unternehmen Teams ähnlich wie Proficenter gebildet, um den Erfolg nicht nur zu messen, sondern die Mitarbeiter auch daran teilhaben zu lassen. Ein erheblicher Teil des erwirtschafteten Ergebnisses von sage und schreiben fast 2/3 wird an die Mitarbeiter ausgeschüttet.

Ebbing Unternehmensberatung Neuhof
Ebbing Unternehmensberatung aus Neuhof

Hierzu wurde eigens ein ausgeklügeltes Bonussystem entwickelt, um ein gerechtes Verfahren umzusetzen, mit dem auch alle Mitarbeiter sich identifizieren können. Die Mitarbeiter erhalten somit eine große Wertschätzung. Weiterhin versteht sich das Unternehmen als Familienbetrieb und pflegt diese Kultur.

In seinem Vortrag gibt Herr Röder den anwesenden Unternehmen und Existenzgründern folgendes mit auf den Weg:“ Nehmen Sie an ERFA-Tagungen teil und tauschen Sie sich auf Ihren Fachgebiet aus. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie die Banken mit ins Boot nehmen.“ Abschließend gibt Herr Röder noch einen Ausblick auf die Zukunft. Eine der nächsten Herausforderungen wird es sein, sich zu spezialisieren und ein Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten. Die Firma Kerbel schwört bei der weiteren Entwicklung auf die Zusammenarbeit mit ihrem Unternehmensberater. Gerd Röder bestätigt:“ Eine Betrachtung aus einem anderen Blickwinkel gepaart mit dem Know-how des Beraters bringt für jeden Unternehmer neue Perspektiven und Chancen ans Tageslicht.“

Die Unternehmensberaterin Tanja Ebbing, die an diesem Abend bei dem Vortrag dabei war erklärt zu dem Thema:“ Herr Gerd Röder ist einer der wenigen Unternehmer, der rechtzeitig einen zukunftsfähigen Kurs mit seinem Betrieb einschlägt. Er hat erkannt, wie wichtig es ist, das Unternehmen neu auszurichten und Marktnischen zu identifizieren.“  Die Unternehmensberaterin mit 20jähriger Praxiserfahrung in der Beratung von kleinen bis mittleren Unternehmen warnt: “Der demografische Wandel und die hieraus resultierende schleichende Fluktuation bedeutet für jeden Betrieb ein erhebliches wirtschaftliches Risiko. Die Unternehmen verlieren nicht nur wertvolles Know-how, sondern das Betriebsklima wird leiden, Arbeitsprozesse werden in Mitleidenschaft gezogen, auch Kunden und Lieferanten könnten verärgert werden. Eine ganze Kettenreaktion wird ausgelöst, die sich verheerend auf die Kosten und das Betriebsergebnis auswirken wird und so manches Unternehmen existenziell bedroht! Das Fundament eines jeden erfolgreichen Unternehmens sind die Mitarbeiter.“

Die Fördermittelberaterin Ebbing ist überzeugt: “Wir brauchen innovative und einzigartige Anreizmodelle für unsere Mitarbeiter. Den Erfolg eines Vertriebsmitarbeiters kann ich relativ leicht an seinen Verkaufszahlen messen. Schnell können wir hier eine Idee zur Erfolgsbeteiligung finden. Wie wollen Sie jedoch die Arbeitsergebnisse eines Verwaltungsangestellten bewerten und vergüten? Und nicht zu vergessen, wie wird das dem Betriebsrat gefallen? Schließlich sind gemäß Studien in erster Linie nicht materielle Vorteile für die Mitarbeiterzufriedenheit ausschlaggebend, sondern viel mehr, ob der Mitarbeiter sich im Betrieb wohlfühlt.“

Um Unternehmen zukunftsfähig mit neuen Konzepten auszurichten, bietet das nach ISO 9001 zertifizierte Beratungsunternehmen Ebbing im Rahmen ihrer Strategie- und Innovationsberatungen konkrete Hilfestellungen an. Anhand eingehender Analysen z.B.  Kernkompetenzen insbesondere Stärken des Unternehmens, Mitarbeiter und Inhaber, der Unternehmenspotenziale, Mitbewerber und Märkte, wird zunächst das Alleinstellungsmerkmal herausgearbeitet und  Marktnischen identifiziert. Anschließend können Unternehmensziele definiert und eine Strategie inklusive Marketingkonzept erarbeitet werden. Die Personalentwicklung und das Personalmanagement spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Die Unternehmensberaterin empfiehlt und entwickelt gemeinsam mit ihren Kunden  ein innovatives Gehaltsmodell sowie ein Unternehmensleitbild. Ebbing arbeitet methodisch mit der Engpasskonzentrierten Strategie nach Prof. Wolfgang Mewes.

Weitere Informationen zu den Beratungsleistungen, Methoden und Beratungskostenzuschüssen unter www.ebbing-beratung.de.

Über Ebbing Beratung

Tanja Ebbing bietet seit 20 Jahren Existenzgründungs- und Fördermittelberatung für kleine und mittlere Unternehmen an. Darüber hinaus berät Sie bei Fragen zur Unternehmensnachfolge. Zu den Aufgaben von Tanja Ebbing gehören die Strategieentwicklung, die Aufstellung eines Businessplans sowie der Aufbau eines Marketingkonzeptes. Neben ihrer Beratungstätigkeit hält die Wirtschafts-Dipl.-Betriebswirtin Seminare und Vorträge.

Kontakt:

Tanja Ebbing
Unternehmensberatung
Breslauer Straße 17
36119 Neuhof
Germany

Tel.: 06655 – 91 90 90
Fax: 06655 – 91 90 91
tanja.ebbing@ebbing-bwb.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.