Eine Herzdruckmassage kann Leben retten. Beim JUMO-Gesundheitstag konnte an Testpuppen die richtige Technik erlernt werden.

Mit Herz und Verstand!

Kurse, Vorträge und Check-Ups beim JUMO-Gesundheitstag 2018

Die Themen „Herz und Kreislauf“ standen im Mittelpunkt des diesjährigen JUMO-Gesundheitstages, den das Unternehmen in enger Kooperation mit der Techniker Krankenkasse bereits im sechsten Jahr in Folge durchführte. Über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten das umfassende Angebot an Kursen, Untersuchungen und Vorträgen.

Fast jeder vierte Todesfall in Deutschland geht auf ein krankes Herz zurück, das sind pro Jahr rund 200.000 Menschen. „Durch Sport und einen gesunden Lebensstil, aber auch durch gezielte Information kann jeder einzelne etwas für sein Herz tun. All das haben wir in diesem Jahr an unserem Gesundheitstag vermittelt“, erläutert Patricia Naujoks, Leiterin des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bei JUMO.

Praxisnah und mit vielen Tipps für eine herzgesunde Lebensführung referierte bereits zwei Tage vor dem Gesundheitstag der aktuelle Leiter der Kardiologie am Klinikum Fulda, Prof. Dr. med. Volker Schächinger, vor 50 Kolleginnen und Kollegen zum Thema „Dauerläufer Herz – Wie bleibt der Motor gesund?“.

Am Gesundheitstag selbst standen diesmal zahlreiche Untersuchungen im Fokus, bei denen Herz und Kreislauf der Belegschaft gründlich unter die Lupe genommen wurden. Neben einem Venen-Screening und einem Cardio-Scan wurden auch ein Herzalter- und ein Risikofaktoren-Check angeboten. Allein 130 Kolleginnen und Kollegen ließen beim „Salzsensitivitätstest“ ihr Risiko für Bluthochdruck testen. Auf großes Interesse stieß auch ein Kurs des Malteser Hilfsdienstes, bei dem an Testpuppen eine Herzdruckmassage geübt werden konnte.

Eine Herzdruckmassage kann Leben retten. Beim JUMO-Gesundheitstag konnte an Testpuppen die richtige Technik erlernt werden.
Eine Herzdruckmassage kann Leben retten. Beim JUMO-Gesundheitstag konnte an Testpuppen die richtige Technik erlernt werden.

Daneben gab es mit Cardio-Kraft-Training, Neuro-Athletik-Training oder einer Physio-Sprechstunde gezielt ausgewählte Bewegungsangebote. Auch das Thema Ernährung kam nicht zu kurz: Die JUMO-Azubis bereiteten zusammen mit einem Ernährungsberater gesunde Leckereien zu. In einem speziellen Kurzworkshop erhielten die Teilnehmer Tipps für „Herzgesundes Kochen“.

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit rund 2.300 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen fünf Niederlassungen in Deutschland, 25 Tochtergesellschaften sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2017 bei 234 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net