Marketing-Netzwerk Fulda besichtigt Schlitzer Destillerie

Mit Tradition und Trendriecher zum Erfolg

Mehr als 430 Jahre Geschichte hat die Schlitzer Destillerie vorzuweisen. Damit ist sie in besonderer Weise der eigenen Tradition verpflichtet. Dass dies für die älteste Brennerei der Welt jedoch nicht bedeutet im Gestern verhaftet zu sein, erfuhren die Mitglieder des Fuldaer Marketing-Netzwerks bei ihrem Besuch der Schlitzer Destillerie nun aus erster Hand.

Kurz vor dem Fastnachtswochenende konnte Yasmin Wohlerdt, Vorstandsmitglied des Fuldaer Marketing-Netzwerks, über 40 Gäste zur Betriebsbesichtigung in der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei begrüßen.

Bevor Geschäftsführer Tobias Wiedelbach einen Einblick in das Marketingkonzept der Destillerie gewährte, nahm Brennermeister Gottfried Ickler die Marketing- und PR-Experten zunächst mit auf einen spannenden Rundgang durch die Welt des Destillierens.

2.Tobias Wiedelbach, Geschäftsführer der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei, stellte die Marketingleitlinien seines Unternehmens vor
2. Tobias Wiedelbach, Geschäftsführer der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei, stellte die Marketingleitlinien seines Unternehmens vor

Etwa 50 verschiedene Brände und Liköre werden in Schlitz produziert. Neben den Klassikern wie dem Burgenkümmel sind aktuell vor allem Schlitzer Whiskys sehr gefragt. Diese verdanken Ihren Geschmack nicht zuletzt der eher ungewöhnlichen Lagerung auf dem Dachboden der Brennerei. „Die Temperaturunterschiede von Sommer und Winter wirken sich äußerst positiv auf die Reifung unseres Whiskys aus“, freut sich Gottfried Ickler. Dieser Umstand sorge auch dafür, dass schon nach kurzer Lagerzeit in den Holzfässern ein ansprechendes Geschmacksroma entfaltet wird.

Bis 2006 war die Schlitzer Kornbrennerei Staatsdomäne und produzierte ausschließlich für das Land Hessen. Mit der Umwandlung zur GmbH vor dreizehn Jahren wurde die Stadt Schlitz Hauptgesellschafter mit 90 Prozent der Anteile, die übrigen zehn Prozent hält die Stadt Hünfeld. Heute ist der Betrieb IFS- und Bio-zertifiziert, handwerkliche Verfahren stehen aber weiterhin im Mittelpunkt der Brennerei.

2.Tobias Wiedelbach, Geschäftsführer der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei, stellte die Marketingleitlinien seines Unternehmens vor
2. Tobias Wiedelbach, Geschäftsführer der Schlitzer Korn- und Edelobstbrennerei, stellte die Marketingleitlinien seines Unternehmens vor

„Tradition und Kultur unserer 1585 gegründeten Destillerie sind für uns die wichtigsten Leitlinien“, sagt Wiedelbach mit Blick auf das eigene Marketingkonzept. „Dies bedeutet aber nicht, dass wir altmodisch sein dürfen.“ Im Gegenteil: Ohne ein Gespür für Trends und eine gewisse Risikobereitschaft, sei der wirtschaftliche Erfolg nicht möglich.

Bei Marketing und Vertrieb setzt die Korn- und Edelobstbrennerei auf einen Mix aus stationären und digitalen Strategien. Besonders diverse Verkostungs-Events, sogenannte Tastings, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. „Gleichzeitig bespielen wir natürlich auch die sozialen Medien und vertreiben unsere Produkte ebenfalls online“, zeigt Geschäftsführer Wiedelbach seinen Strategiemix auf.

Damit der Spagat zwischen Trendbewusstsein und Tradition erfolgreich gemeistert wird, setzen die Schlitzer vor allem auf eines: Authentizität. „Mit unseren 25 Mitarbeitern sind wir zwar kein großes Unternehmen, dafür ist jeder Einzelne mit voller Begeisterung dabei – und das spürt man auch“, so Wiedelbach.

Dass die beste Werbung in erster Linie der Geschmack der Spirituosen selbst ist, davon konnten sich auch die Mitglieder des Marketing-Netzwerkes ausgiebig überzeugen. Und so lautete am Ende eines spannenden Abends die einhellige Meinung: Die Schlitzer Brände haben nicht nur Geist, sondern auch Seele.

Über das Marketing-Netzwerk Fulda

Der Verein Marketing-Netzwerk Region Fulda e.V. wurde im Juli 2015 gegründet und begreift sich als Berufsverband für Marketing-, Presse- und PR-Fachleute in der Region Fulda. Die Treffen des Netzwerks finden immer am letzten Mittwoch des Monats statt.
Am Mittwoch, 27. März ist das Marketing-Netzwerk zu Gast bei Hubtex zum Thema „B2B-Marketing“. Weitere Informationen unter www.marketing-netzwerk-fulda.de

Print Friendly, PDF & Email