Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Kassel, 4. Quartal 2013

Handwerker gehen mit Optimismus ins neue Jahr

„Die wirtschaftliche Lage im nord-, ost- und mittelhessischen Handwerk wird auch in 2014 weiter auf dem hohen und überdurchschnittlichen Niveau bleiben. Das geht aus unserer aktuellen Umfrage unter 800 Firmen im Kammergebiet hervor. Der Geschäftsklimaindex liegt aktuell bei 116,4 Punkten, das sind 3,2 Punkte mehr als vor einem Jahr. Daher gehen wir von einer guten und stabilen Entwicklung für das gesamte Jahr aus, zumal sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Hessen, Deutschland und Europa verbessert haben,“ so der Präsident der Handwerkskammer Kassel, Heinrich Gringel, bei der Vorstellung der aktuellen Winterumfrage, die heute in der Tischlerei „Inspirationen aus Holz“ in Fulda präsentiert wurde.Insgesamt 82,9 der Betriebe wKonjunkturerwartungen Handwerksbetriebe in Q4-2013aren mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden oder beurteilten sie als gut. Im Vorjahr war der Zufriedenheitsgrad noch geringer (80,9 Prozent). Auch die Erwartungen für die kommenden drei Monate bleiben, trotz der kalten Jahreszeit, optimistisch: Insgesamt 81,2 Prozent erwarten gute bzw. befriedigende Geschäfte (Vj.: 76,1 Prozent). Getragen wurde diese positive Entwicklung insbesondere vom Ausbaugewerbe und von den Nahrungsmittelhandwerken. Letztere profitierten sicherlich auch vom guten Weihnachtsgeschäft. Viel Zufriedenheit gab es auch bei den industriellen Zulieferern und den privaten Dienstleistern. Weniger Zuversicht herrschte dagegen in den Kfz-Werkstätten, die ihre Talsohle jedoch durchschritten haben sollten, und dem Bauhauptgewerbe. Bei letzteren waren die schlechteren Werte allerdings der Jahreszeit geschuldet.

Lediglich saisonbedingte Rückgänge bei Umsätzen, Aufträgen und Beschäftigten

Geschäftsklimaindex Handwerk in Hessen Q4-2013Im Durchschnitt verfügten die befragten Betriebe zwischen Oktober und Dezember über ein Auftragsvolumen von sechs Wochen. Damit wurden zwar nicht die Höchstwerte des Sommer- und Herbstquartals von über sieben Wochen erreicht, die Auftragsreichweiten liegen aber immer noch deutlich über dem langjährigen saisonalen Durchschnitt von fünf Wochen. Über alle befragten Branchen hinweg berichteten 15,8 Prozent der Betriebsinhaber von weiter gestiegenen und 53 Prozent von gleichbleibenden Auftragseingängen gegenüber dem sehr starken Herbstquartal. Auch die geäußerten Erwartungen deuten auf eine Fortsetzung der guten Entwicklung hin. Vor diesem Hintergrund lag die durch­schnittliche Betriebsauslastung im Berichtszeitraum bei 77,2 Prozent (Vj: 76,9 Prozent). Gut jeder vierte Betriebsinhaber sprach sogar von Vollauslastung. Immerhin 22,2 Prozent der befragten Betriebe verbuchten gegenüber dem Vorquartal weitere Umsatzsteigerungen, bei 51,5 Prozent lagen sie auf dem guten Niveau des Herbstquartals. Die Umsatzsituation war saisonal bedingt schwächer als im Herbstquartal, doch wurde auch hier das Vorjahresniveau übertroffen.

Die Beschäftigtenentwicklung im Kammerbezirk Kassel war jahreszeitlich bedingt negativ: Insgesamt 7,6 Prozent der Befragten haben ihr Personal auch zum Jahresende noch einmal aufgestockt, bei 77,7 Prozent blieb die Entwicklung konstant und 14,7 Prozent haben ihren Personalstamm reduzieren müssen. Besonders das Bauhauptgewerbe hat diesen Negativtrend geprägt. Die Entwicklung bei den Einkaufspreisen war hingegen wieder freundlicher. Weniger Betriebe als vor einem Jahr beklagten höhere Preise für den Einkauf von Rohstoffen und sonstigen betrieblichen Mitteln.

„Die aktuellen Umfrageergebnisse stimmen uns optimistisch, und wir rechnen für das Jahr 2014 mit weiteren Umsatzsteigerungen von ca. 2 Prozent. Das zeigt wieder einmal, welche enorme wirtschaftliche Bedeutung das Handwerk in der Volkswirtschaft hat“, so Gringel abschließend.

Ansprechpartner:
Handwerkskammer Kassel
Dr. Matthias Joseph / Öffentlichkeitsarbeit – Wirtschaftspolitik, Statistik, Neue Medien

Scheidemannplatz 2
34117 Kassel
Tel.: +49 561 7888-0

E-Mail: matthias.joseph@hwk-kassel.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.