Marketingleiter Michael Diegelmann (links) und Theresa Gürtler, Mitarbeiterin der JUMO-Marketingabteilung (rechts) übergeben den symbolischen Spendenscheck an die Repräsentantin von „Ärzte ohne Grenzen e.V. “ Brigitte Mähler.

JUMO spendet 1.500 Euro an „Ärzte ohne Grenzen e.V.“

Weltweite medizinische Hilfe für Menschen in Not

Anlässlich der letzten Kundenumfrage hat die JUMO GmbH & Co. KG eine Spendensumme in Höhe von insgesamt 5.000 Euro zur Verfügung gestellt. Für jeden eingesandten Fragebogen wurde diese Summe dann noch einmal um einen Euro aufgestockt. Die Teilnehmer der Kundenumfrage hatten die Möglichkeit, aus fünf Vorschlägen eine Wohltätigkeitsorganisation auszuwählen. 1.500 Euro aus der gesammelten Gesamtsumme gingen an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.“.

JUMO-Marketingleiter Michael Diegelmann erklärte anlässlich der Spendenübergabe: „Wie aus einem Bericht der WHO und der Weltbank hervorgeht, gibt es immer noch mindestens 400 Millionen Menschen weltweit, die keinen Zugang zu wesentlichen medizinischen Versorgungsleistungen haben und mehr als zwei Milliarden, die sich ihre notwendigen Medikamente nicht leisten können. ‚Ärzte ohne Grenzen e.V.‘ leistet einen wichtigen Beitrag, um weltweit in Krisengebieten eine medizinische Grundversorgung sicherzustellen. Wir freuen uns sehr, diese wichtige Arbeit unterstützen zu können.“

Übergeben wurde die Spende an die Ärzte-ohne-Grenzen-Mitarbeiterin Brigitte Mähler, die die umfangreiche Arbeit der Organisation und verschiedene Projekte vorstellte: „Ärzte ohne Grenzen e.V. beschäftigt weltweit mehr als 45.000 Menschen. 2018 wurden rund 140 Millionen Euro in Projekte in 70 Ländern investiert.“ Durch diese Summe konnten unter anderem 310.000 Geburten begleitet und fast 75.000 mangelernährte Kinder behandelt werden.

„Ärzte ohne Grenzen e.V. hat uns besonders durch die hohe Effizienz überzeugt, mit der die Spenden eingesetzt werden“, ergänzt Michael Diegelmann. So fließen von jedem gespendeten Euro im Schnitt 89 Cent in konkrete Projekte.

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit rund 2.300 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen fünf Niederlassungen in Deutschland, 25 Tochtergesellschaften sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2018 bei 248 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net

Print Friendly, PDF & Email