Spendenübergabe

JUMO spendet 1.000 Euro an SOS-Kinderdörfer

Weltweite Hilfe für Kinder in Not

Anlässlich der letzten Kundenumfrage hat die JUMO GmbH & Co. KG eine Spendensumme in Höhe von insgesamt 5.000 Euro zur Verfügung gestellt. Für jeden eingesandten Fragebogen wurde diese Summe dann noch einmal um einen Euro aufgestockt. Die Teilnehmer der Kundenumfrage hatten die Möglichkeit, aus fünf Vorschlägen eine Wohltätigkeitsorganisation auszuwählen. 1.000 Euro aus der gesammelten Gesamtsumme gingen an die SOS-Kinderdörfer weltweit.

JUMO-Marketingleiter Michael Diegelmann erklärte anlässlich der Spendenübergabe: „Weltweit leben 387 Millionen Kinder in extremer Armut, 140 Millionen haben einen oder beide Elternteile verloren und 264 Millionen können nicht zur Schule gehen. Die Arbeit der SOS-Kinderdörfer ist heute deswegen nötiger denn je. Wir freuen uns sehr, mit unserer Spende einen Beitrag leisten zu können, um Kindern in prekären Situationen neue Chancen zu eröffnen.“

Übergeben wurde die Spende an Magdalena Latzel, die bei den SOS-Kinderdörfern für Unternehmenspartnerschaften zuständig ist. Sie stellte die zahlreichen Programme vor, mit denen die Organisation seit 70 Jahren Kindern auf der ganzen Welt eine liebevolle und individuelle Entwicklung ermöglicht: „Neben über 570 SOS-Kinderdörfern in 136 Ländern unterhalten wir mehr als 700 Sozialzentren, 450 Kindergärten, Schulen und Berufsbildungszentren sowie 70 medizinische Zentren und Kliniken. Derzeit unterstützen wir rund 1,5 Millionen Kinder und Erwachsene weltweit.“

„Die Arbeit der SOS-Kinderdörfer hat uns besonders durch die hohe Effizienz und Breitenwirkung überzeugt“, ergänzt Michael Diegelmann. So werden aus jedem gespendeten Euro im Schnitt 5 Euro Mehrwert für die Gesellschaft generiert und mit jedem betreuten Kind werden zehn weitere Menschen in dessen Umgebung erreicht.

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit rund 2.300 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen fünf Niederlassungen in Deutschland, 25 Tochtergesellschaften sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2018 bei 248 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net

 

Print Friendly, PDF & Email