Do. Jul 29th, 2021
Jumo Wettbewerb Ideenmanagement

Kreativität wird belohnt!

Der „Deutsche Ideenmanagement Preis“ zeichnet Unternehmen und Personen aus, die Vorbildcharakter im Ideenmanagement haben. Der bundesweite Wettbewerb gilt als die höchste Auszeichnung im Ideenmanagement in Deutschland und wird von einer unabhängigen Fachjury aus Wissenschaft und Praxis vergeben. Das JUMO-Ideenmanagement konnte bei dem renommierten Wettbewerb in diesem Jahr in zwei Kategorien Preise erringen.

Die Auszeichnungen wurden durch Roland Rausch, Geschäftsführer des „Zentrum Ideenmanagement“, im Rahmen einer coronagerechten Feierstunde verliehen. Monika Thom, Leiterin des JUMO-Ideenmanagements, betonte bei der Preisvergabe die Bedeutung des strategischen Ideenmanagements für JUMO: „Unsere Mitarbeitenden reichen Jahr für Jahr mehrere hundert Vorschläge zur Prüfung ein, mit denen die Prozesse und die Kommunikation bei JUMO verbessert werden können. Dieser Ideenschatz ist ein wichtiges Element, um die Unternehmensgruppe permanent weiterzuentwickeln.“

In der Kategorie „Beste Idee in Produktion und Technik“ ging der zweite Platz an Daniel Schmitt und Daniel Achatz. Sie hatten eine Methodik entwickelt, mit der eine 20-prozentige Effizienzsteigerung bei Maschinen zur Selektion von Temperatursensoren erzielt werden konnte. Dadurch konnten Investitionskosten im sechsstelligen Bereich eingespart werden.

In der Kategorie „Beste Azubi-Idee“ gewann JUMO den ersten Preis mit der Idee der kaufmännischen Auszubildenden Jacqueline Müller. Auf ihre Anregung hin wurden die ausgedruckten Begleitpapiere zur Fehlererfassung (die immer wieder neu angelegt und auf Aktualität überprüft werden mussten), durch die jeweils aktuelle Zeichnung ersetzt, die nur im Bedarfsfall tatsächlich gedruckt wird. Dadurch werden Zeit und Material gespart, sowie Papierabfall vermieden.

Ziel des „Deutschen Ideenmanagement Preises“ ist es, den Stellenwert des Ideenmanagements in den Unternehmen hervorzuheben sowie die Reputation der ausgezeichneten Unternehmen bei Kunden und Partnern zu erhöhen. Zudem wird die Arbeitgebermarke gegenüber Bewerbern und Nachwuchskräften gestärkt, indem die Bedeutung der gelebten Mitarbeiterbeteiligung unterstrichen wird.

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit rund 2 400 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen 5 Niederlassungen in Deutschland, 25 Tochtergesellschaften im In- und Ausland sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2020 bei 238 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net

 

Von Thomas