„Herzlich willkommen in der ZUFALL-Familie!“

Neue Auszubildende treffen am Firmenstammsitz in Göttingen zusammen

Die ZUFALL logistics group hat 48 neue Auszubildende offiziell im Unternehmen begrüßt – 13 davon werden ihre Ausbildung bei ZUFALL in Fulda absolvieren.

Auzubildende Zufall Fulda
13 neue Auszubildende, 1 FOS-Praktikantin und 1 BA-Student in Fulda zusammen mit dem Ausbilderteam (v.l.): Kerstin Kümmel, Silke Göbel und Ausbildungsleiter Karl-Hermann Ziegler. (Robert Gross Photography, Fulda)

Geschäftsführer Peter Müller-Kronberg sowie die Ausbildungsleiter und die Azubis des zweiten und dritten Lehrjahrs hießen die Nachwuchskräfte willkommen. Zu den Neuen gehören auch zwei Spanier, die noch im Frühjahr ein Praktikum bei ZUFALL Göttingen absolvierten.

Seit vielen Jahren ist es bei der ZUFALL logistics group Tradition, dass sich alle Neuankömmlinge – unabhängig davon, ob sie zukünftig an den Standorten in Südniedersachsen, Hessen, Thüringen oder Rheinland-Pfalz arbeiten werden – erst einmal zu einem gemeinsamen Auftakt am Firmenstammsitz in Göttingen treffen. Erst einen Tag später beginnt für sie der Ausbildungsalltag. 13 der 48 Berufseinsteiger durchlaufen in Fulda die einzelnen Etappen ihrer Ausbildung.

„Ich weiß, was ich will“, ist in blauen Buchstaben auf den weißen T-Shirts der Berufseinsteiger zu lesen. Das bestärkt die neue Gemeinschaft und vermittelt Selbstbewusstsein.

Geschäftsführer Peter Müller-Kronberg freute sich über den Enthusiasmus, den die neuen Auszubildenden an den Tag legten. „Sie sind die Zukunft unserer Unternehmensgruppe“, sagte er. Die Ausbildungsquote bei ZUFALL liegt bei etwa acht Prozent, viele junge Mitarbeiter entwickeln sich auch nach der Lehrzeit bei ZUFALL weiter und bleiben lange Zeit im Unternehmen. „Wir sind sehr stolz auf unsere Übernahmequote“, erklärt der Geschäftsführer weiter. An fast allen ZUFALL-Standorten ist es in diesem Jahr gelungen, den Azubis nach ihrem erfolgreichen Abschluss eine Stelle anzubieten. „Das ist ja auch der Sinn der Sache“, betont Peter Müller-Kronberg. „Ich freue mich sehr, dass wir den jungen Leuten, die eine wirklich gute Ausbildung bei uns gemacht haben, den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen.“

Ein lebhaftes Bild von ihren künftigen Tätigkeiten gewannen die Nachwuchskräfte bei einer Entdeckertour durch die Göttinger ZUFALL-Niederlassung. Die Auszubildenden der zweiten und dritten Lehrjahre haben eine Rallye für sie organisiert, in deren Verlauf sie vielfältige Aufgaben lösen und alle Bereiche des Dienstleistungsbetriebs kennen lernen können. Dabei erhielten sie Einblicke in die ZUFALL-Familie, deren jüngste Mitglieder sie nun sind.

In fünf Berufen bildet die ZUFALL logistics group aus: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist, Berufskraftfahrer/-in und Informatikkaufmann/-frau.

 

Firmeportrait:

Unter dem Dach der ZUFALL logistics group befinden sich die Friedrich Zufall GmbH & Co. KG Internationale Spedition, Axthelm + Zufall GmbH & Co. KG Internationale Spedition, Transland Spedition GmbH, LOGISTEC Logistik, Management & Consulting GmbH, Distribo GmbH und NAVIS – ZUFALL GmbH. Als Logistik-Komplettanbieter ist die ZUFALL logistics group an zehn Standorten mit rund 1.700 Mitarbeitern – darunter 139 Auszubildende – in den Regionen Südniedersachsen, Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz sowie Nordrhein-Westfalen aktiv. In Deutschland und Europa ist die ZUFALL logistics group zuverlässiger Partner in verschiedenen Transportnetzwerken wie System Alliance, System Alliance Europe, SystemPlus und Night Star Express.

Kontakt:

Natascha Siefert
Telefon: 0661 16-177
Friedrich Zufall GmbH & Co. KG
Hermann-Muth-Straße 4
36039 Fulda
www.zufall.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.