dormabell Zudecke mit Klimafaser

Die richtige Zudecke unterstützt wesentlich einen gesunden Schlaf

Eine Wärmebedarfsanalyse schafft Klarheit beim Kauf von Zudecken

Fulda, 28.05.13 –Ein gesunder Schlaf ist das Ergebnis aus mehreren Merkmalen. Neben der Matratze und dem Raumklima spielt vor allem die Zudecke eine Rolle. Stimmen Feuchtigkeitsabgabe und Wärmebedarf, steht dem erholsamen Schlaf nichts im Wege. Deshalb empfiehlt es sich beim Kauf einer Zudecke eine Wärmebedarfsanalyse durchführen zu lassen.

Isabell Fehrmann in einem Beratungsgespräch
Isabell Fehrmann in einem Beratungsgespräch

„Viele Verbraucher wechseln im Sommer auf eine leichte Zudecke. Ob diese zum körpereigenen Wärmebedarf passt, wird dabei meist nicht berücksichtigt“, erklärt Isabell Fehrmann, Geschäftsführerin von Möller Schafkultur aus Fulda. „Aufgrund des Stoffwechsels in den Körperzellen produziert der menschliche Körper auch im Schlaf laufend Wärme. Zudem gibt der Mensch während einer Nacht, bereits ohne zu schwitzen, ca. 250 ml bis 500 ml Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf ab. Beides – Wärme und Feuchtigkeit – müssen durch die Zudecke hindurch an die Umgebung (Schlafraum) abgegeben werden“, stellt die Expertin für gesunden Schlaf fest.

Neben dem Geschlecht, dem Alter und der Schlafraumtemperatur beeinflussen noch weitere individuelle Besonderheiten den persönlichen Wärmebedarf. Zum Beispiel die Tatsache, ob ein Mensch besonders leicht friert oder eher zum Schwitzen neigt. Auch die Größe der Zudecke sowie deren Feuchteableitung, Gewicht und Anschmiegsamkeit sind Bestandteile für die individuell passende Zudecke.

Um eine Zudecke richtig auswählen zu können, muss folglich eine möglichst exakte Wärmebedarfsanalyse (WBA) durchgeführt werden. Diese von der Firma dormabell in Zusammenarbeit mit dem anerkannten Ergonomie Institut München, Dr. Heidinger, Dr. Jaspert & Dr. Hocke GmbH entwickelte Analyse führt das Bettenhaus Möller Schlafkultur für seine Kunden durch.

Bei der WBA wird das Geschlecht, das individuelle Lebensalter und die gegebene Schlafzimmertemperatur zugrunde legt, um den persönlichen Wärmebedarf des Menschen zu bestimmen. Dann wird anhand der weiteren Kennzeichen “Feuchteableitung”, “Gewicht” und “Anschmiegsamkeit” die Feinauswahl zur Materialart getroffen.

Zum ermittelten Wärmebedarf stehen vielfältige Füllungen, von Wärmebedarf 1 bis Wärmebedarf 5, zur Verfügung. Klimaregulierende Qualitätsfüllungen wie z. B. Leinen, Klimafaser, Daunen und Kamelhaar, körpergerechte Steppungen und innovative Bezugsstoffe sind einige der Unterschiede, die die dormabell Edition Zudecken auszeichnen.

Mehr Informationen zur Wärmebedarfsanalyse (WBA) erhalten Verbraucher auf der Website des Bettenfachgeschäftes unter www.moeller-schlafkultur.de und natürlich im Ladengeschäft in der Schlitzer Straße 82 im Fuldaer Stadtteil Horas.

Über Möller Schlafkultur

Möller Schlafkultur ist ein seit 85 Jahren bestehendes Bettenfachgeschäft in Fulda. Erstklassige Beratung, fachliche Kompetenz, hochwertige Materialien, Herzlichkeit und unbedingte Zuverlässigkeit sind die Wertmaßstäbe des Unternehmens. Der Anspruch von Möller Schlafkultur ist es, im Landkreis Fulda und benachbarten Regionen das kompetenteste Angebot für Menschen vorzuhalten, die einen effektiven, ganzheitlichen Zugang zu erholsamen Schlaf in der Nacht und gesundem Wohlbefinden am Tag suchen. Bettsysteme aller namhaften Hersteller, schöne Bettwäsche und die hauseigene Bettfedernmanufaktur und Bettfedernreinigung runden zusammen mit einer Schlafschule das vielfältige Angebot ab. Möller Schlafkultur ist von der Aktion Gesunder Rücken AGR e.V. der einzig zertifizierte Partner im Raum Osthessen.

Kontakt

Möller Schlafkultur
Schlitzer Str. 80-82
36039 Fulda

Telefon: 0661-55013
Telefax: 0661-57995

E-Mail: info@moeller-schlafkultur.de
Internet: www.moeller-schlafkultur.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.