Benedikt Stock

Die MIT und JU Hessen lehnen ein generelles Recht der Arbeitnehmer auf Homeoffice ab.

Umsetzung ist für viele mittelständische Unternehmen mit einer Mehrbelastung verbunden Die Landesverbände der MIT und Jungen Union Hessen lehnen das geplante Gesetz von Arbeitsminister Hubertus Heil für ein Recht der Arbeitnehmer auf Homeoffice ab. Benedikt Stock, Referent für Wirtschaft und Finanzen der Jungen Union Hessen, dazu: „Wir sehen im Homeoffice prinzipiell eine Bereicherung für Unternehmen und Arbeitnehmer. Jedoch ist ein Rechtsanspruch und dessen Umsetzung für viele mittelständische Unternehmen mit einer Mehrbelastung verbunden, die nicht immer zumutbar ist. Der Arbeitgeber muss auch in Zukunft darüber entscheiden können, von wo aus die Arbeit verrichtet werden soll.“

Weiterlesen
Virtuelles Barcamp des Gründernetzwerk Region Fulda

Erfolgreicher Startschuss: Von Phuket bis in den Vogelsberg

Virtuelles Barcamp des Gründernetzwerk Region Fulda Neuland war es für alle, das Barcamp als Veranstaltungsform für  die Verantwortlichen des Gründernetzwerks Region Fulda und die virtuelle Form dieser Unkonferenz für die Barcamp-Expertin Sieglinde Gränzer, die im niedersächsischen Jagdschloss Göhrde ein Politik- und Projektmanagementunternehmen betreibt und ihre Wurzeln in Fulda hat. Fest stand eigentlich nur das Rahmenthema. Es sollte darum gehen „Lust aufs Gründen zu bereiten“ und ganz aktuell „Wege für Selbständige aus der Corona-Krise“ zu diskutieren.

Weiterlesen

Verlosung: Gutscheine für Fuldas kleine Händler

Auch wenn manche Geschäfte wieder geöffnet haben dürfen: Vor allem die kleineren Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister in Fulda trifft die Corona-Krise hart. Das Maklerbüro ATRIUM Immobilien hat deswegen 22 Gutscheine für je 50 Euro von Fuldaer Händlern erworben – als kleinen Beitrag zur Stärkung der regionalen Wirtschaft. Verlost werden diese über Facebook und Instagram an die Bürger der Stadt.

Weiterlesen
Geschäftsführer Guido Prinzhorn von ATRIUM Immobilien

Corona und der Immobilienmarkt

Corona legt unsere Gesellschaft lahm. Zunehmend erreicht die Krise auch die Immobilien­wirtschaft und konfrontiert Vermieter und Hausbesitzer mit ganz neuen Fragen: Können während des Kontaktverbotes noch Hausbesichtigungen stattfinden? Wie funktionieren Mietstundungen? Droht meiner Immobilie ein Wertverlust? „Die Menschen sind verunsichert – keine Frage“, sagt Guido Prinzhorn, Geschäftsführer des Fuldaer Maklerbüros ATRIUM Immobilien, das bereits seit 15 Jahren am regionalen Markt tätig ist. „Gleichzeitig können wir als erfahrene und gut aufgestellte Immobilienberater derzeit auch viele Sorgen nehmen, beispielweise was den Verkauf angeht.“

Weiterlesen
Die hohe Qualität einer Ausbildung bei JUMO wurde jetzt vom Wirtschaftsmagazin FOCUS ausgezeichnet.

JUMO gehört zu den 1.000 besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland

Auszeichnung durch Wirtschaftsmagazin FOCUS Das Magazin FOCUS hat in Zusammenarbeit mit dem „Institut für Management- und Wirtschaftsforschung“ die Ausbildungsqualität in den 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands untersucht. Die JUMO GmbH & Co. KG hat in der Branche „Messtechnik“ einen hervorragenden vierten Platz erzielt und das Siegel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“ erhalten.

Weiterlesen
Mein Versorger

Rekord: Über 100.000 Votes – 25 Gewinner-Vereine

„Mein Versorger – mein Verein“ der RhönEnergie Fulda unterstützt lokales Engagement Bereits zum vierten Mal lief im März 2020 das öffentliche Online-Voting für die Aktion „Mein Versorger – mein Verein“ der RhönEnergie Fulda zur Unterstützung heimischer Vereine. Die Teilnehmerzahl war hoch wie nie: 107 Vereine aus der Region stellten sich mit Projektideen dem Wettbewerb um die begehrten Mittel. Nun stehen die 25 Gewinner fest. Sie haben jeweils ein Sponsoring in Höhe von 4.000 Euro für ihr Projekt gewonnen.

Weiterlesen
Euro Soforthilfe

Umsetzung der Soforthilfe muss schnell und einfach erfolgen

„Es geht jetzt darum, die Zukunft zu sichern, Arbeitsplätze zu erhalten, die Mitarbeiter zu schützen und die Region weiterhin am Laufen zu halten.“ Die Handwerkskammer Kassel begrüßt die Soforthilfe-Maßnahmen der Bundes- sowie der Landesregierung, weist aber auch darauf hin, dass die Auszahlung an die Betriebe zeitnah und ohne großen bürokratischen Aufwand erfolgen muss. „Es geht jetzt darum, die Zukunft zu sichern, Arbeitsplätze zu erhalten, die Mitarbeiter zu schützen und die Region weiterhin am Laufen zu halten. Deshalb tun wir aktuell alles, um unsere Betriebe zu unterstützen“, erklärt Heinrich Gringel, Präsident der Handwerkskammer Kassel. „Wir kämpfen darum, dass unsere Betriebe die

Weiterlesen