Schwitzen für einen guten Zweck: JUMO-Azubis beim Spendenlauf zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“

2.000 Euro für krebskranke Kinder

JUMO-Azubis organisieren und absolvieren Spendenlauf

70 JUMO-Azubis sind in vier Gruppen insgesamt 159 Kilometer für einen guten Zweck gelaufen. Der Erlös der Aktion und ein zusätzliches Präsent kommen einem gemeinnützigen Verein zugute.

Schwitzen für einen guten Zweck: JUMO-Azubis beim Spendenlauf zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“
Schwitzen für einen guten Zweck: JUMO-Azubis beim Spendenlauf zugunsten des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“

Im Rahmen des JUMO-Gesundheitstages 2016 hat die Jugend- und Auszubildendenvertretung des Unternehmens ein soziales Projekt initiiert. In Kooperation mit dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ veranstaltete der JUMO-Nachwuchs einen Spendenlauf am alten BGS-Sportgelände in der Daimler-Benz-Straße.

Jeder Auszubildende und Student hatte die Möglichkeit, 20 Minuten auf der dortigen 400-Meter-Bahn zu laufen. Pro gelaufener Runde spendete der geschäftsführende JUMO-Gesellschafter Bernhard Juchheim fünf Euro an den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“

Der gute Zweck spornte zu sportlichen Höchstleistungen an. Am Ende der Aktion standen 397 Runden und damit 159 Kilometer in der Ergebnisliste. Der erlaufene Betrag wurde von Bernhard Juchheim auf 2.000 Euro aufgerundet. „Ich finde es klasse, dass unsere Auszubildenden ein solches soziales Engagement zeigen und das dann auch noch mit einer gesundheitsfördernden Aktion verbinden. Deshalb war es für mich keine Frage, diese tolle Aktion zu unterstützen“, erläutert Bernhard Juchheim.

Zusätzlich zum Spendenlauf wurde in Kooperation mit dem Ausbildungszentrum des Unternehmens ein Spielzeug für die kranken Kinder erstellt. Der sogenannte „Heiße Draht“ wird individuell auf die Bedürfnisse des Vereins zugeschnitten und nach der Veranstaltung mit dem Scheck in Frankfurt überreicht.

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit über 2.200 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen fünf Niederlassungen in Deutschland, 24 Tochtergesellschaften im Ausland sowie mehr als 50 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2015 bei 218 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net