Ausgelernte Azubis Jumo 2022

Erfolgreiche Ausbildung unter erschwerten Bedingungen

Acht technische und acht kaufmännische Auszubildende der JUMO GmbH & Co. KG haben erfolgreich den ersten Schritt für ihre berufliche Zukunft gemeistert. Den besten Abschluss erzielte Nina Trautrims mit der Note „sehr gut“ (93 Prozent laut IHK-Schlüssel).

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte JUMO-Gesellschafter Bernhard Juchheim den erfolgreichen Auszubildenden gemeinsam mit der Personalleitung, dem Betriebsrat und den Ausbildern. „Aufgrund der Corona-Pandemie fand ein Großteil ihrer Ausbildung unter erschwerten Bedingungen statt. Sie haben diese Herausforderung mit Bravour gemeistert und können zu Recht stolz auf ihre Zeugnisse sein“, betonte Bernhard Juchheim bei seiner Begrüßung.

JUMO-Personalleiterin Alexandra Dantmann ergänzte: „Sie haben immer wieder aufs Neue Eigeninitiative, Kreativität und Selbstdisziplin bewiesen – all das sind Eigenschaften, die sie in ihrem Berufsleben weiter bringen werden“.

Alexandra Dantmann dankte auch den Ausbildungsleitern Tamara Stauch (kaufmännisch) und Frank Blasinger (technisch) sowie den Ausbildern Karsten Röth, Thomas Plur, Sebastian Krenzer, Frank Decher und Raphael Gutmann. „Sie haben den hohen JUMO-Ausbildungsstandard auch in schwierigen Zeiten sichergestellt. Das beweist auch die Auszeichnung als bester Ausbildungsbetrieb Deutschlands in der Branche Messtechnik, den das Magazin FOCUS in diesem Jahr an JUMO verliehen hat.“

Zehn Auszubildende wurden von JUMO übernommen, sechs haben sich für einen anderen Berufsweg oder ein Studium entschieden. Folgende Azubis legten erfolgreich ihre Prüfung ab: Sören Gellert, Moritz Mertin (jeweils Fachinformatiker), Jonas Derksen, Dennis Gefner, Julian Siemens (jeweils Industrieelektriker), Kilian Spiegel, Anton Groß, Niklas Müglich (jeweils Werkzeugmechaniker), Lennart Aschenbrücker, Bartholo Baumbach, Melanie Baierbach, Lara Fuchert, Sabrina Leis, Leon Adolph, Nico Schneider, Nina Trautrims (jeweils Industriekaufleute).

Firmenportrait:

Die JUMO-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda beschäftigt weltweit über 2.400 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik. JUMO-Produkte kommen rund um den Globus beispielsweise in den Branchen „Heizung und Klima“, „Lebensmittel und Getränke“, „Erneuerbare Energien“ oder „Wasser und Abwasser“ zum Einsatz. Zur Unternehmensgruppe zählen fünf Niederlassungen in Deutschland, 25 Tochtergesellschaften im In- und Ausland sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. Der Umsatz lag im Jahr 2021 bei 281 Millionen Euro.

Kontakt:

JUMO GmbH & Co. KG
Michael Brosig, Pressesprecher
36039 Fulda

Telefon: 0661 6003 238
michael.brosig@jumo.net
www.jumo.net

Von Thomas